× Aktuelles rund um RC - Modellsegeln

Frage Mast vorbiegen

Mehr
10 Jul 2015 16:33 - 11 Jul 2015 08:21 #893 von flor
Mast vorbiegen wurde erstellt von flor
Hallo

Habe da schon viel gelesen, wie ein Laie seinen Mast vorbiegt, um eine höhere Rig-Spannung zu erziehlen.

Einer schrieb mal, er biege ihn vorsichtig über eine Tischkante, der gleiche schrieb zudem, er biege vorsichtig zwischen den Händen, damit das Rohr nicht einknickt.

Dies ergibt zwar eine Vorbiegung, nur verläuft diese nicht gerade. Wie sollte sie? Und wo soll der Mast vorgebogen werden in der Höhe oder Länge, dies hängt klar vom Segelschnitt (Vorliek) ab, da die meisten unter uns ihre Segel fertig kaufen.

Also:
Rohre aus Metall biegt man, indem sie mit Sand gefüllt werden und dieser im Rohr verdichtet wird, natürlich muss oben und unten ein "Pfropfen" angebracht werden, damit der Sand nicht entweichen kann.
Dann wird das Mastrohr erhöht auf dem Bautisch gebockt und fixiert, damit es sich nicht drehen kann, die Unterlage der Böcke können deren 3 sein, Frage ist, wo muss die Biegung rein.

Dann mit einem Hartgummiroller schön senkrecht die Biegung reinddrücken bis das gewünschte Resultat erreicht ist.

Eleganter geht es, indem man sich eine Vorrichtung bastelt die stabil genug ist um nicht durchzubiegen, denke da mindesten 5mm Alu U-Profil ca. 30 cm lang, wobei an jedem Ende eine fixe Rolle sitzt.
In der Mitte eine Rolle, die mittels Schraube gespannt werden kann, so dürfte jede erdenkliche Biegung in einen Alumast eingebracht werden und die ohne "Knicke"

Grüsse flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73
Letzte Änderung: 11 Jul 2015 08:21 von flor.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jul 2015 12:22 #898 von Gallimimus
Gallimimus antwortete auf Mast vorbiegen
Hallo Flor

Meine Gedanken gingen schon in eine ähnliche Richtung, nämlich ein Gerät zu bauen, mit welchem man eine definierte Biegekurve des Mastes herstellen könnte. Ich kam dabei auch auf ein Gerät mit 3 Rollen, bei welchem die mittlere Rolle verschiebbar sein muss. Wir haben in der Bude eine ähnliche Maschine, mit welcher man Bleche biegen kann. Das Problem ist nur, dass ein par cm vom Anfang oder Ende des Rohres abgetrennt werden müssen, da die Kurve nicht gleich von Anfang an reingebogen werden kann, d.h. ein Stück bleibt gerade. Bei einem Masten könnte dies aber gar nicht schlecht sein, wenn die obersten cm gerade verlaufen würden.

Ich biege meine Masten ca. von der Saling her nach oben, ca. 2 cm nach Vorne. Aber eben, alles Handgelenk " Pi...

Schöner segeln

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jul 2015 15:22 - 14 Jul 2015 15:25 #899 von zolloxyx
zolloxyx antwortete auf Mast vorbiegen
Hoi zäme

Für meine Riggs mit 12 mm Masten, habe ich nicht vor, eine Biegung einzubauen,
weil die "krummen " Masten in der Box verstaut werden , was die Segel knittern kann.
Wenn dann der Cunningham auch nicht gelöst ist, guet Nacht am Sächsi.
Auch wird der Rumpf zusätzlich belastet, wenn der Mast von der einen Seite auf die andere gebogen wird.

Eine einfache Vorrichtung habe ich im Netz gesehen.



In den Beiträgen im Netz wird der Mast nicht auf der ganzen Länge gebogen.
Die Angaben variieren von 600 bis ca. 900 mm vom Top gemessen.
Einige lassen den Mast von der Messmarke Fock bis zum Top gerade.
Da muss man wohl die Cracks in D, F, I und Marco fragen.



Die Links zu den Beiträgen:
www.onemetre.net/Build/Makemast/Makemast.htm
radiosailingtechnology.com/index.php/kee...ebend-and-sail-shape
www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t...&page=2#post13784910

Ich hoffe nicht, dass alle Klarheiten beseitigt sind. :)

Gruss

Hans
SUI 40
IOM Vanquish

www.iom-sui.ch
Anhänge:
Letzte Änderung: 14 Jul 2015 15:25 von zolloxyx.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jul 2015 15:59 - 17 Jul 2015 07:37 #900 von flor
flor antwortete auf Mast vorbiegen
Hallo Alle

Genau so habe ich mir das vorgestellt, allerdings in der Senkrechten

Einen 12 mm Mast und einen Baumarkt-Mast mit 1mm Wandung würde ich nie auf die Idee kommen den vorzubiegen. Da erhält der Mast eh genug Spannung.

Ich dachte lediglich an die dünnen Mastrohre von 0.5 mm Wandung und da kann es sehr nützlich sein den Mast vor zu biegen.
Bevor dies aber gemacht wird, sollte der Segelschnitt vom Gross (Vorliek) genau studiert werden und anhand dessen auch die Vorbiegung eingebracht werden.

Natürlich sollte diese unterhalb der Wantdurchführung in den Mast erfolgen, sonst nutzt das ganze Prozedere meines Erachtens nix.

Grüsse flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73
Letzte Änderung: 17 Jul 2015 07:37 von flor.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.161 Sekunden
Powered by Kunena Forum