× Alles rund um Bauberichte

Frage Goth XP RG

Mehr
25 Mär 2020 14:44 - 25 Mär 2020 14:48 #1913 von Gallimimus
Gallimimus antwortete auf Goth XP RG
Hoi Egbert

Wäre cool wenn Du par Bilder einstellen könntest, ich freue mich. Wenn Du unten am letzten Beitrag auf "Aktion" klickst, wählst Du "Antworten", dann kannst Du unter dem Texteingabefeld auf "Anhang" klicken und eine Datei hochladen. Ich glaube mit dem Button "Kurzantwort" kann man keine Bilder einfügen. Dann musst Du diese noch im Beitrag einfügen, da müsste es auch einen Button dafür haben. Ich glaube das Bild darf eine gewisse Grösse nicht überschreiten, ich mache meine auf jeweils 1000px Breite, dann klappts.

Manchmal wird das Bild an einem ungewollten Ort im Text platziert, dort wo sich der Cursor gerade befindet.

Ich hoffe, dass ich das einigermassen verständlich geschrieben habe...:dry:

Es Grüessli

Dominik

Schöner segeln
Letzte Änderung: 25 Mär 2020 14:48 von Gallimimus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mär 2020 23:57 #1922 von Gallimimus
Gallimimus antwortete auf Goth XP RG
Hoi Mitenand

Das hier ist für mich ein Experiment, habe ich noch nie gemacht. Der Bugfender war bis jetzt immer ein Bauteil, welches mir an meinen Booten nicht gefallen hat.

Auf ein dünnes Flugzeugsperrholt habe ich die Stevenform abgenommen, d.h. ich bin einfach mit dem Bleistift rundherum gefahren. Dieses Plättchen dann ausgesägt und passgenau gemacht. Danach verklebte ich das Plättchen mit 5 Balsaholzstreifen, (ich habe kein so dickes Balsaholz) und brachte dann mittels Schleifklotz das Modell in die gewünschte Form.
Das Modell lackierte ich, in der Hoffnung eine bessere Oberfläche zu bekommen. Zum Schluss klebte ich das Fendermodell auf ein Holzbrettchen, baute einen Rahmen drumherum, das ganze mit Trennwachs versehen und mit Gips aufgefüllt.

Ich hoffe, die Form wird gut und ich kann dann mit einem Polymer (Ahnlich Sikaflex) einen schönen Bugfender herstellen. Falls jemand noch Ideen dazu hat, bin ich natürlich dankbar...





Es Grüessli
Dominik
SUI 47

Schöner segeln
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Mär 2020 11:02 #1923 von egbert
egbert antwortete auf Goth XP RG
Hast du das Teil schon raus bekommen. Ansonsten ist Keramikmasse geeigneter.
Ist nicht so porös wie Gips und saugt dir nachher nichts auf. Gruss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Mär 2020 11:17 #1924 von Gallimimus
Gallimimus antwortete auf Goth XP RG
Nein, habe ich noch nicht, der Gips ist immer noch leicht feucht. Habe den Guss auf die Heizung glegt. Gips hatte ich gerade noch im Haus, aber was für Keramikmasse kannst Du empfehlen?

Gruss Dominik

Schöner segeln

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Mär 2020 17:01 - 31 Mär 2020 17:09 #1925 von zolloxyx
zolloxyx antwortete auf Goth XP RG
Hoi Dominik

Im rc-network.de habe ich früher mal einen Bericht von ger61 kopiert.
Den Link gibt’s nicht mehr, aber ich fasse mal zusammen:

Nach den alles geschliffen ist und abgeschnitten, klebe ich die Form mit Sekundenkleber auf eine kleines Brett.
Dann mit Epoxiharz einstreichen. z.B. Laminierharz.

Nach Aushärtung, die Form mit 800er nass schleifen. Dann kommt Grundierung drauf. Ruhig 3 bis 4 Schichten. Diese dann auch mit 1000er nass schleifen und mit z.B. Aluwinkel einschalen. Diese kann man mit Heisskleber auf das Brett kleben.
Alle Fugen auch damit abdichten. Um Silikon zu sparen so groß wie nötig, so klein wie möglich.
Zur Urform sollten 5 bis 8mm Abstand sein. Bei mir waren es hier 100g Silikon.





Nun kommt die Form . Ich nehme das Silikon mit mittlerem Härtegrad für Form und Fender.
Aus Rücksicht auf andere Boote sollte man nicht das Silikon mit hartem Härtegrad nehmen wie ich meine.
Sicher gibt es viele Hobbysilikone. Dieses hier ist Industriesilikon.
Extrem robust und elastisch. Hitze und Lösemittelfest. UV beständig.
Wann weiß nie in welchem Gewässer man segelt.



www.silikonfabrik.de/silikone/sf-silikon...ilikonkautschuk.html

und Farbpigmente

www.silikonfabrik.de/index.php?cat=c5_Pigmente.html

Trennspray

www.silikonfabrik.de/arbeitsmittel/trenn...sg-1008s-500-ml.html


Das Silikon hat ein Mischungsverhältnis von 1:1. Pigmente nach Bedarf.
Das Silikon sollte sehr lange gerührt werden da sich die Pigmente am Anfang etwas klumpen.
Verarbeitungszeit 40min. bei 22 Grad. Also genug Zeit.

Alles etwas mit Trennspray einsprühen, paar Stunden trocknen lassen
und dann angerührtes Silikon eingießen.
Bei 23 Grad etwa 4 Stunden warten.





Mit dem Fender wird das ganze genau so gehandhabt wie mit der Form.
Form Einsprühen, Silikon anrühren, Farbwahl, eingießen.
Ich nehme zum Schluss eine kleine Glasplatte eines alten Bilderrahmens. Und beschwere die Form.

Auch die Glasplatte einsprühen !!!







Fertig ist der Fender !!! Überstände mit einer kleinen Nagelschere abschneiden. Sekundenkleber auf die Bugnase und Fender drauf .

Ich verwende Loctite 416 Sekundenkleber, Ist etwas dickflüssiger und macht sich etwas besser beim Ausrichten.
Vor dem Verkleben die Klebeflächen nochmal fein anschleifen und danach die Klebeflächen mit einem leicht feuchten Acetontuch abwischen - fertig. Und hält ewig, bis jetzt.....

Loctite ist jedenfalls der einzige Sekundenkleber, der eine gute Verbindung herstellt und seewasserfest ist.

Gruss

Hans
SUI 40
IOM Vanquish

www.iom-sui.ch
Anhänge:
Letzte Änderung: 31 Mär 2020 17:09 von zolloxyx.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gallimimus, flor

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Mär 2020 23:12 - 31 Mär 2020 23:18 #1926 von Gallimimus
Gallimimus antwortete auf Goth XP RG
Hoi Hans

Danke für die tolle Anleitung. Ich werde wahrscheinlich so verfahren müssen, leider konnte ich mein Urmodell nicht schadenfrei ausformen. Die Idee war, mit günstigen Mitteln den Fender herzustellen. Ich müsste aber das Urmodell besser lackieren und polieren. So verbindet sich der Gips zu fest mit dem Holz.

Eine Idee habe ich noch, für Schablonen auf der Graviermaschine verwenden wir Beracryl, das ist ein relativ hartes und beständiges Giessharz. Ich werde nochmals ein besseres Urmodell machen und wie Gerhard, das Modell direkt auf eine Platte kleben und lackieren, damit keine Naht entsteht, wo sich die Form verhaken kann. Dann könnte das mit dem Giessharz klappen.

Schönen Gruss
Dominik

Schöner segeln
Letzte Änderung: 31 Mär 2020 23:18 von Gallimimus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.872 Sekunden
Powered by Kunena Forum