× Alles rund um Bauberichte

Frage Anfänger-Fragen/-Probleme Projekt Eigenbau Goth RG 65

Mehr
07 Nov 2020 11:10 - 07 Nov 2020 11:18 #2117 von Rantanplan
Hallo!

Entschuldigt bitte meinen "Frust-Post" vom letzten Mal! Dass wir uns richtig verstehen: ich bin an meinem Dilemma selber Schuld! Die ganzen Probleme wären nicht aufgetaucht, wenn ich einfach eine Kopie von Gallimimus's Goth gemacht und vor jedem Schritt Eure Tipps und Anleitungen eingeholt hätte!! Aber dazu hätte ich auch andere Anhänge gebraucht (längere Kielschraube für eine Verschraubung auf dem Deck).
Das perfekte Lackieren und verkleben ist reine Erfahrungssache und bei jedem Teil bzw. in jeder Situation wieder etwas anders. Das war mir am Anfang nicht so bewusst.

Einsteigern/Anfängern empfehle ich, bevor ihr mit dem Bau einer Rc-Segelyacht beginnt, ein fertiges Modell mit Skipper im Einsatz zu treffen und alles erklären zu lassen. Dies damit ihr vor dem Bau den Aufbau und die Funktionen wirklich versteht! Ich habe mir dieses Wissen Step by Step während dem Bau angeeignet. Dadurch kam ich immer wieder in Situationen bei denen ich zu spät erkannte, dass es so nicht funktioniert...

Hier ein Bild meines Schotweges im Heck:



Als nächstes steht das verkleben des Decks an. Das sollte gut gehen...
Aber dann kommt der letzte, schwierigste Schritt (ausser Bugfender): die Dachkonstruktion des Vordecks kleben! Ich bezweifle dass ich das dicht und schön hinbekomme.. Dicht und Hässlich wäre aber schon ok! ;)

Schönes Weekend!

Grüsse Rantanplan
Anhänge:
Letzte Änderung: 07 Nov 2020 11:18 von Rantanplan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gallimimus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Nov 2020 15:02 - 07 Nov 2020 15:17 #2118 von lacanoe
hallo Rantanplan
eigentlich hatte ich mir vorgenommen mich hier im Forum nicht mehr zu Wort zu melden. Hätte ich eine Mailadresse, hätte ich Dir eine Mail geschickt.
Zuerst die Moralpredigt: ich schlage Dir vor, freu Dich an dem was Dir gelungen ist. Und nimm Deine Ansprüche herunter. Warum? Ich hatte 10 Jahre eine Bootswerkstatt in der mehr als 30 Kajaks und Canadier unterschiedlicher Bauweisen entstanden sind. Zum Beispiel originale Eskimoqajaq (habe ich in Dänemark gelernt). Solche Boote baute ich in Kursen mit bis zu 5 Personen, teils ohne jegliche handwerkliche Erfahrung. Und alle hatten nach 14 meist sehr langenTagen ein fertiges Boot und ein Paddel und absovlierten eine Testfahrt. Ich mache mir auch dir gegenüber viele didaktische Gedanken: wo stehst Du, welche Ansprüche hast Du, was kannst Du (ich halte Dich handwerklich nicht für ungeschickt), wie geht es Deiner Motivation. Erst dann kommen Vorschläge, von denen ich glaube dass sie am ehesten deinen (zu hohen) Ansprüchen (gemessen an Deiner Geduld) genügen. Es interessiert mich nicht ob "man" / der "Profi" das so macht. Nur ob ich denke, dass Du damit Erfolg hast, Deinen Ansprüchen halbwegs genügst und nicht den Drive verlierst. Bis jetzt hat das gut geklappt, schade hast Du die Geduld verloren. Alle meine eigenen Projekte und Projektchen hatten keine Zeitlimite und bemassen sich in Jahren, nicht in Monaten. Ich selbst bin auch der Typ der nicht lange nachfragt, sondern probiert, und ich bin etrem experimentierfreudig. Aber glaub mir, nach 55 Jahren Modellbauerfahrung und mit 15 Jahren Erfahrung im Kleinbootsbau: ich bin tausendmal auf die Nase gefallen und musste neu beginnen. Was z.B. das Lackieren betriftt: ich versuchte zu schätzen wie viele Modelle und Boote ich lackiert habe, ich weiss es nicht. Ich habe Erfahrungen mit allen möglichen Materialien und Werkzeugen und habe vorletztes Jahr zwei Boote parallel revidiert und war mit dem Ergebnis nicht zufrieden, dann höre ich jeweils auf mit nochmals schleifen. Ich lackiere möglichst nichts bevor alles fertig zusammengebaut ist. Weitere Tipps könntest Du von mir nur bekommen, wenn ich wüsste, was in Deinen Augen ungenügend ist, mit welchem Material und Werkzeug Du gearbeitet hast. Nur noch soviel: meine Boote waren immerhin so beeindruckend, dass ich an einer Ausstellung eines als Eyecatcher am Stand eines professionellen Holz-Bootsbauers zeigen durfte. Wurde sogar am Fernsehen gezeigt. Er hat mich auch getröstet: die "Fehler" welche ich sehe sieht kein Normalo, aber mich ärgern sie und die Fehler die er mache zeige er mir nicht... Ich ärgere mich deutlich weniger seit ich beschlossen habe, dass das Streben nach Perfektion ein unmenschliches Phantom ist dem es sich nicht lohnt nachzujagen. Und das erlaubt mir, Dir auch unprofessionelle Dinge vorzuschlagen wenn ich sie für erfolgsversprechend halte. Oder was mich der Eskimo gelehrt hat: Freu Dich, DU hast es gemacht und DU hast DEIN Bestes gegeben.
An Deiner Stelle würde ich das Boot so lange weglegen bis es wieder Spass macht weiterzuarbeiten. Und lass das Seglen fahren bis Frühling ist. Als Vater kleiner Kinder hatte ich aufgehört grosse Projekte in Angriff zu nehmen bis diese Jugendliche waren. Beide Söhne sind Modellbauer geworden, teils haben sie sogar meine begonnenen Projekte umgebaut oder fertig gebaut. Und beide sind ordentliche Kunstflugpiloten. Und es sind bei mir schlussendlich soviele Modelle entstanden, dass ich sie nicht auflisten kann. In jungen Jahren hatte ich kein Geld für eine Fernsteuerung und ich bin kein geübter Pilot. Etliche Flieger zerstörte ich, weil ich sie frei fliegen liess, die Segelboote lernte ich mit einfachen Selbststeuerungen eigentstabil segeln zu lassen. Das half mir auch beim Trimmen meiner Regattajollen. Wettbewerbssport betreibe ich grundsätzlich nicht, ich konstruiere keine Modelle, dazu hätte mir die Lebenszeit nie gereicht.
Ja, Du hättest Dir ein paar Erfahrungen ersparen können, wenn Du einfach Gallimimus kopiert hättest, aber das Bauen wäre für Dich eine Blackbox geblieben. Und billige Fertigboote haben (was ich gesehen habe) so schlechte Segel, dass Du an Regatten nur hinterher segeln könntest.
Was das Forum betrifft hast Du eine zu hohe Erwartung. Erstens sind hier nur eine Handvoll Leute mit Bauinteresse die sich überhaupt zu Wort melden. Zweitens sind die wohl alle ausser mir berufstätig. Drittens ist Modellboote bauen das eine, in einem Forum schreiben was ganz anderes. Und viertens ist es nicht möglich, vorauszusehen auf welche Ideen Du kommen könntest und welches Deine vermutlich nächsten Schritte sein werden. So fertig Predigt. Such und geh DEINEN Weg und freue dich darauf und sei stolz auf das Gelungene.
Letzte Änderung: 07 Nov 2020 15:17 von lacanoe.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gallimimus, Mehari, Rantanplan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Nov 2020 07:00 #2119 von Rantanplan
Guten Morgen Iacanoe!

Vielen herzlichen Dank für Deine offenen, ehrlichen Worte! :007: Du hast natürlich mit vielem Recht!

Es scheint mir aber, dass Du mich nicht ganz richtig verstanden hast, Du Dich ein bisschen angegriffen fühlst? :unsure: Nochmals: ich mache Dir und dem Forum keinerlei Vorwürfe.... Im Gegenteil! Ich bin sehr froh, dass immerhin ihr drei (Iacanoe, Gallimimus, flor) euch ab und zu gemeldet habt! Gerade Deine Beiträge waren für mich sehr wertvoll! Klar, ich war frustriert und ich ärgere mich immer noch ein bisschen! Aber ausschliesslich über mich!! Es ist ja wohl klar, dass ich nicht erwarten konnte beim ersten Versuch ein Resultat zu erzielen für das Andere über mehrere Jahrzehnte Erfahrung brauchen... Nur hat es etwas gedauert, dies zu erkennen. Ich bin halt ziemlich ehrgeizig und auch ein Pefektionist, da tut jeder Kratzer noch ein bisschen mehr weh! ;)

Die Aussagen: „es kommt jetzt auch nicht mehr darauf an“ war falsch und fehl am Platze! Sorry für den!! Und mit meiner Geduld war ich in diesem Moment gerade am Ende, nicht generell. Ich war gerade frustriert und habe den Fehler gemacht im Frust einen Post zu schreiben.. Wahrscheinlich wollte ich unterbewusst auch provozieren, mal andere User aus der Reserve locken?
Du hast Recht, das CH-RC-Sailing-Forum ist sicher nicht für Bauanleitungen geeignet. Es wäre wahrscheinlich schlauer gewesen das ganze im Deutschen Forum zu posten! Aber das wollte ich irgendwie nicht... Doch sorry, wenn ich die Zahlen sehe, wie viel Mal mein Thread angeklickt wurde, dann frag ich mich schon, wieso sich so wenige getrauen auch Ihren Senf dazuzugeben?! Achtung! Senf ist auch wieder provokativ gemeint! ;) Ich meine, nicht jede Antwort muss aussagekräftig, wissenschaftlich fundiert, intelligent sein! Nur schon z.B. die Gelegentlichen „Danke schön!“ von Mehari haben mich sehr gefreut und motiviert!

Ich habe Freude an dem Erreichten und bin auch ein bisschen stolz es überhaupt so weit geschafft zu haben! Beim Basteln kann ich abschalten, die ganzen Alltagsprobleme vergessen. Der Weg ist das Ziel. Ich freue mich immer noch extrem darauf erste Trimmversuche auszuprobieren und ans Wasser zu kommen! Daher werde ich dranbleiben..

Aber ich werde mich jetzt wirklich in Zukunft mit Forum-Beiträgen zurückhalten bzw. darauf achten, dass es „nur“ um die Sache geht. Ist mir alles schon peinlich genug, wenn ich dann mal an einer Regatta auftauche etc. Meine Anonymität habe ich schon lange aufgegeben, daher hier meine Mail-Adresse für Dich Iacanoe: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Dann können wir in einem privateren Rahmen Kontakt zueinander haben..

Einen schönen Sonntag!

Grüsse Rantanplan
Folgende Benutzer bedankten sich: Gallimimus, Mehari

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Nov 2020 15:59 - 08 Nov 2020 16:24 #2120 von Gallimimus
Hallo Zusammen, hallo Rolf

Ich glaube es ist völlig normal, dass einem manchmal die Geduld ausgeht, das ist bei mir nicht anders. Meine 5hoch5 habe ich fast ein ganzes Jahr auf die Seite gelegt, weil ich nicht zufrieden war. Heute ist es mein schönstes Boot! Es gibt immer Wege, etwas schief gelaufenes zu korrigieren oder verbessern, ich fand bis jetzt immer eine Lösung. Ich finde, Rolf, Du bist sehr weit gekommen und hast sehr viel gelernt. Du hast jetzt schon mehr gelernt, wie jemand, der einfach ein Boot kauft und es danach wieder in eine Ecke stellt, glaube mir...

Ich habe auch ein Sohn, mittlerweilen 16 Jahre alt, er spielt fürs Leben gerne Tennis. Ich mache mit, besuche Tenniskurse und trainiere viel mit Ihm zusammen. Diese Zeit kommt nicht zurück, die muss man geniessen wenn sie da ist. Von da her gesehen, neben der Arbeit, bleibt dann halt weniger fürs RC Segeln. Das macht aber nichts, ich bin mir sicher es kommt wieder Zeit, und dann möchte ich es nicht missen, die Fähigkeit zu haben, um etwas aus eigener Hand herstellen zu können.

Ich glaube, Jeder hat mal eine Baisse, es kommt aber eine andere Zeit, wo alles besserh aussieht. Uebrigens, ich habe auch ein neues Projekt, es steckt noch in Planung, aber ich werde auch wieder hier berichten, in der Hoffnung, interessierte Leute zum Lesen animieren zu können.

Ich finde es super, dass Du einen Baubericht gemacht hast, Du hast Dich nie blamiert oder so, alles was Du gemacht hast ist sehr gut!

Schöne Grüsse
Dominik

Schöner segeln
Letzte Änderung: 08 Nov 2020 16:24 von Gallimimus.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mehari, Rantanplan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Nov 2020 16:02 #2121 von Gallimimus
Noch etwas anderes, wenn Du möchtest, kann ich Dir einen Bugfender der Goth XP Giessen, ich habe eine Form gemacht. Vielleicht passt dieser ja auch auf Dein Boot...

Gruss Dominik

Schöner segeln
Folgende Benutzer bedankten sich: Rantanplan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Nov 2020 18:36 #2122 von Rantanplan
Hoi Dominik!

Danke für Dein Verständnis und Deine motivierenden Worte! Ich verstehe natürlich, dass Dein Sohnemann Priorität hat! Und wie Du sagst, das ist auch gut so und sollte so sein!!

Ich habe mich wieder etwas beruhigt... B)

Gerne komme ich auf Dein Angebot bezüglich dem Bugfender zurück! Ich messe Morgen nochmals nach, die Dimension der Klebefläche ist ca. 7,1 cm in der Länge und an der breitesten Stelle oben ca. 1,1cm, die Tiefe um genau auf die 65cm zu kommen beträgt ca. 7mm (hab mal nachgemessen, bin mir aber nicht mehr 100% sicher).. Melde mich!

Herzlichen Dank!! :007:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.210 Sekunden
Powered by Kunena Forum