Frage Kielbau

Mehr
18 Jan 2015 23:12 #674 von Gallimimus
Gallimimus antwortete auf Kielbau
Sali Roli

Das Boot würde ich auf jeden Fall auch so lassen, es funktioniert und sieht toll aus, mir gefällt es sehr gut. ;)

Gruss Dominik
SUI 47

www.dominik.fumagalli.ch
Folgende Benutzer bedankten sich: Mehari

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Jan 2015 23:37 - 18 Jan 2015 23:56 #675 von flor
flor antwortete auf Kielbau
Hallo beisammen
Ist alles Interessant zu lesen, dabei könnte man glatt ein neues Thema "Kielkasten pro und Kontra" eröffnen.

Die Bilder von Mehari zeigen mir und wenn das stimmt , ein Kevlar- Hibridgewebe mit Kohlerovings quer in Längsachse. Wer mal mit solchem Gewebe gearbeitet hat, der weiss, dass das Zuschneiden von Kevlargewebe bereits gewisse Probleme mit sich bringt. Es braucht dazu spezielle Schneidutensilien für den Zuschnitt. Das Gewebe wird ausschliesslich bei stark stossbeanspruchten Laminaten eingebaut wie zum Beispiel Kajak, Fahrzeugunterboden und im Rumpfboden im Cockpitbereich der Fliegerei. Dieses Material ist äusserst zäh und Schlagfest, nicht umsonst werden auch Kugelsichere Westen daraus gefertigt.
Leider sind die damit gefertigten Laminate meist schwerer als mit Glas bei gleichem Gewicht des Gewebes.
Kann mir sehr gut vorstellen, dass dies bei diesem M-Boot gut funktioniert, dennoch habe ich gewisse Bedenken.
Bei Temperaturschwankungen und dem Einsatz beim Segeln müssen die Kräfte von der Schale aufgefangen werden, dieses ewige hin und her kann das Material ermüden, es wird weicher.
Die 2 Schrauben zum festziehen der Finne, die Bohrungen im Rumpf mit dem Aluschuh müssen etwas grösser sein als die Schrauben, somit kann beim Anziehen derjenigen die Finne nicht genau in der Mitte sein.
Die 2 O Ringe sollten etwas in die Schale eingelassen sein, leider kein Bild, damit beim fest ziehen der Schrauben ein sauberer Übergang Rumpf- Kiel entsteht.

Bei der IOM ist Kevlar nicht erlaubt und bei den RG`s schon gar nicht gefragt. Glaube habe schon viele IOM`s gesehen und alle haben einen Kielkasten, dieser hat enorme Vorteile.
Wie Dominik bereits erwähnte, zum Beispiel die Befestigung der Einbauten, Accu, Servo etc. Was ich persönlich äusserst positiv finde, der Kiel hat immer seinen richtigen Sitz darin und er stützt bei meinem Eigenbau auch mein Innendeck.

Grüsse flor ;)

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Letzte Änderung: 18 Jan 2015 23:56 von flor.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Jan 2015 18:19 - 23 Jan 2015 08:18 #679 von flor
flor antwortete auf Kielbau
Hallo Alle
Nach der Abdrift und der Missweisung, bezüglich Kielkasten oder eben Tasche berichte ich über meinen Bau der Finne weiter.



Nun ist die Finne mit der Bombe fertig gespritzt in der Grundfarbe weiss. Noch ist dieses Teil aber noch nicht fertig.
Möchte da noch was einbringen, dass nicht alle "Tage abend ist", in Form von Airbrush, auch eine Carbonfinne verdient dieses. dies dauert noch ein Weilchen.
Muss da noch ein paar Vorkehrungen machen.

Dann habe ich mich noch den Frakturen der Schale angenommen.
Da die Zeit für ein neues Finish eng wird, habe ich nur partiel mit Lack repariert.



Der Lack wurde, ähnlich wie beim Auto für kleine Lachschäden aufgetragen.



Nun trochnen die Farbtupfer. Morgen kann fein nassgeschliffen werden und das Boot für Sonntag profisorisch bereitgestellt werden.
Bis dahin ist der Lack sicher durchgetrocknet.

Grüsse ;) flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anhänge:
Letzte Änderung: 23 Jan 2015 08:18 von flor.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jan 2015 17:10 - 24 Jan 2015 17:18 #681 von flor
flor antwortete auf Kielbau
Hi All
Heute Samstag konnte ich endlich mein Carbonruder fertigstellen. Politur ist mit meiner eigenen Schleiffpolierpaste gelungen und es macht einen "edlen" Eindruck.



Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich wieder der Airbrush-Technik, da ich auf der Finne sowas aufbringen möchte und dieses Teil nicht einfach als "Anhängsel oder Notdurft" erscheinen lassen will.



Der Versuch mittels Spraydose auf der Zeitung vermittelt ein wenig was ich mir vorstelle, aber es muss was besseres geben.
Diese Wassertropfen wurden in einem Arbeitsgange gespritzt, Nachteil, die Trocknung, es geht zu lange. Also dranbleiben, wie es auf der Zeitung steht und dies ist ein Zufall.
Nun suche ich im Internet um (noch) einfachere Lösungen.

Grüsse flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anhänge:
Letzte Änderung: 24 Jan 2015 17:18 von flor.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jan 2015 17:19 #682 von egbert
egbert antwortete auf Kielbau
Schade um die schöne Arbeit, wenn du alles überspritzt. Beim Airbrush gibt es verschiedene Farben und Düsen. Wichtig ist der Druck. Gruss egbert
Folgende Benutzer bedankten sich: flor

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jan 2015 17:41 #683 von flor
flor antwortete auf Kielbau
Sali Egbert

Irgendwie hast Du ja recht und ein Airbrush- Finisch da aufzubringen ist nicht ganz einfach.
Bedeutet doch dies, das ganze mit Klarlack zu überspritzen, ein zusätzlicher Arbeitsgang.

Aber die Versuchung ist es wert, darum ein einfaches Moriv und ich glaube ich habe es gefunden.

Muss da nur noch die entsprechenen Schablonen zeichnen und ausschneiden und dann kann es losgehen, wenn ich dann noch motiviert bin.

Gruss flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.596 Sekunden
Powered by Kunena Forum