Frage Kielbau

Mehr
29 Okt 2014 22:22 #569 von Gallimimus
Gallimimus antwortete auf Kielbau
Hallo Flor

Du hast einen sehr schönen Kern gemacht.

Was meinst Du genau mit "Zirkel"? Wie stellst Du sicher, dass der Draht auf die ganze Lànge gerade verläuft? Kannst Du den Draht so stark spannen?
Was brauchst Du für ein Heizgerät? Wie Dick ist der Schneidedraht?

Sorry für die vielen Fragen, es sieht für mich sehr spannend aus...

Schöner segeln

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Okt 2014 17:05 - 31 Okt 2014 19:07 #570 von flor
flor antwortete auf Kielbau
Sali Gallimimus

Sind viele Fragen und ich versuche sie mal zu beantworten damit Du Dir ein Bild machen kanst und andere die dies auch interessiert.

Mit dem Styro-Schneiden habe ich etwa 1976 angefangen, damals klapperte ich Baustellen ab und fragte Poliere, ob ich 1 oder 2 Styroplatten haben darf, heute kann man sie in Baumärkten kaufen, so die Vorgeschichte.
Natürlich habe ich stehts Verbesserungen ausprobiert, das begann als einfacher Pfeilbogen als Schneidebügel bis zum heutigen Stand und es funktioniert tadellos.

Mein "Zirkelprinzip" hat sich daraus ergeben, weil ich keinen "Schneidepartner" mehr hatte, früher schnitten wir unsere Flügel zu zweit, daher auch die Einteilung von 0-10 auf den Schneiderippen, dies mache ich heute noch so. Bei einem Trapez ist dies enorm Wichtig, weil einer mehr Weg zum schneiden hat als der andere und der, der mehr Schneideweg hat gibt den Ton an, sprich die Nummer auf der Rippe damit der Partner am kürzeren Weg nicht zu schnell ist, soweit so gut.

Nun aber ein Paar Bilder wie ich Styro oder Styrofoam schneide:


















Die Drahtlänge bei diesem Schneidebügel ist 83 cm, mein "Lieblingsbogen".
Der Draht (Widerstandsdraht) hat 0.4mm und wird erst unter Strom für den Schnitt gespannt und auch wieder entspannt, damit er lange hält. Der Vorteil des Widerstanddrahtes besteht darin, dass er auf die volle Länge die gleiche Hitze entwickelt gegenüber Stahldraht der in der Mitte am wärmsten wird und erst noch mehr Stom braucht, so meine Erfahrung., unter Umständen kann er in der Mitte durchbrennen.

Der Trafo ist ein Standard-Autoladegerät mit 2 Stellungen, 6 od.12 Volt, langsam oder Schnellladung. 2 Schnäppchen auf einmal, man ist noch gerüstet um die Autobatterie aufzuladen. Ideal währe aber noch ein Poti wo man die Stromstärke stufenlos einstellen könnte.
Bei diesem Bogen brauche ich 12Volt langsam, das Ladegerät liefert dann etwa 2 Ampere in den Draht.

Was den Drahtdurchhang anbelangt, ist bei der Finne mit einer Länge von (grob) 32.5 cm gleich null.
Schwieriger wird es so ab 60-70 cm, allgemein gilt, je länger der Schnitt umso mehr Durchhang.

Hoffe Deine Fragen beantwortet zu haben und grüsse.
flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Letzte Änderung: 31 Okt 2014 19:07 von flor. Begründung: Korrektur
Folgende Benutzer bedankten sich: Gallimimus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Okt 2014 23:12 #571 von Gallimimus
Gallimimus antwortete auf Kielbau
Hallo Flor

Jetzt ist mir einiges klar, ich verstehe nun auch Dein Zirkelprinzip, das macht Sinn.
Warum schneidest Du nicht einen Kern über die ganze länge der Finne inklusive Kielkopf?

Danke und Grüsse

Dominik

Schöner segeln
Folgende Benutzer bedankten sich: flor

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Okt 2014 18:17 - 31 Okt 2014 19:15 #572 von flor
flor antwortete auf Kielbau
Sali Dominik

Sehe, habe Deine Konstruktiven Ideen geweckt, klar währe dies möglich, dies war bei Cathena_1 auch meine Idee.

Aber dazumal war ich mir nicht ganz sicher wo der Schwerpunkt sein soll im Absolutmass, also habe ich mich für eine rechteckige Tasche entschieden und den entsprechenden Kielkopf, der es mir erlaubt ein cm vor oder zurück einzustellen. Erfahrungen haben gezeigt, dass nur 2mm Verschiebung enorm viel ausmacht, vor allem an der Kreuz.
Laut Klassenregel darf der Kiel ja nicht verschiebbar sein. Ich habe da wohl eine Lücke entdeckt durch Zufall.
Kann ihn wohl an Land verstellen, auf dem Wasser aber nicht.

Der Aufwand für Deine Idee ist aber grösser, eine neue Schneiderippe müsste hergestellt werden und ein zusätzlicher Schnitt, und der Kielkopf abgeformt werden der dann als "Tasche" fungiert.
Dann kommt noch die Frage der Festigkeit hinzu, machbar ist dies allemal.

Würde ich ein Negativ von meinem Kiel machen würde ich sicher so vorgehen, dies lohnt sich aber nur für Serien und da ich bis jetzt nur 2 Boote gebaut habe lohnt sich dieser Aufwand nicht.
Da es mein Ziel ist 2 Finnen für 1 Boot zu haben deren Schwerpunkt leicht verschieden sind bin ich also gewissermassen gezwungen für meine Ausführung.

Grüsse Rolf

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Letzte Änderung: 31 Okt 2014 19:15 von flor. Begründung: Korrektur

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Nov 2014 19:05 #573 von flor
flor antwortete auf Kielbau
Abend Alle



Den Kern habe ich mal 4mm gekürzt.
Grund dafür ist, dass C_2 57mm Rumpftiefgang hat und nicht 53 mm wie Cathena_1.
Die 4 mm habe ich bei der Bombe weggeschnitten. im gleichen zuge wurde noch der Kern für die Aufnahme des Kopfes geschnitten, sprich die Verstärkungsrippen, die obere ist 1,5mm die untere 1mm, aus Flugzeugsperrholz.



Die 2 Stützrippen sind mal im Kern plaziert und nun folgte die Anpassung des Kielkopfes damit er da auch reinpasst.
Zuoberst ist der Kern lediglich 6.3mm dick, der Kopf hat aber nahezu 7mm.
Dem zu folge habe ich den zu verklebenden Teil dem Profil entsprechend zugeschliffen und erst dann werden die Ausspahrungen für sie Aufnahme ind den Stützrippen gemacht.



Das beschleiffen des Kielkopfes.
Ziel ist es, in der Endleiste 2mm und nach vorn 4.5mm einzuhalten, keine leichte Aufgabe für Handarbeit aber möglich. zur Orientierung des Schleifvorganges habe ich immer wieder das Teil mit Bleistift markiert.



Somit liegen den Stützrippen im Bereich des einzuklebendes Kopfes noch ein Ramen von 0.9mm und dies von Hand, mit der Laubsäge.

Schönen Sonntag wünscht flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Nov 2014 16:20 #575 von flor
flor antwortete auf Kielbau
Guten Tag Alle

Konnte heute an meinen Einbauten, den Verstärkungsrippen weiter arbeiten. Die Ausspahrungen standen an für Kielkopf und Zunge für die Bombe und eben mit der Laubsäge in Handarbeit.
Ist eine sehr filigrane Angelegenheit, da mein neues Schwert noch dünner wird als bei "Cathena_1".






Danach wurde die Ausspahrung mittels Nadelfeilen dem Kielkopf wie auch der Befestigung der Bombe genau angepasst.
Ziel dabei ist, so genau wie nur möglich zu arbeiten und ich möchte meine Finne nicht mit Epoxy füllen.



Ok, dieser Schritt ist nun gemacht und die 4 Stützrippen soweit fertig.



Nun sehen die Einbauteile so aus.
Es fehlen aber noch 2 wichtige Sachen die die Torsion der Finne sicher stellen.
Darüber berichte ich, wenn es soweit ist.

Bis dahin müssen alle diese Segmente mal mit dem Kern verklebt werden.

Grüsse flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.872 Sekunden
Powered by Kunena Forum