× Alles rund um Werkstoffe

Frage Alinghi/Ausstellung Luzern/Material

Mehr
22 Jul 2014 22:27 #472 von Gallimimus
Gallimimus antwortete auf das Thema: Alinghi/Ausstellung Luzern/Material
Hallo Zusammen

Heute war ich im Verkehrshaus und konnte die Alinghi besichtigen. Es wurde nun eine neue und bessere Lösung gefunden, man kann jetzt wieder das ganze Boot mit allen Details sehen. Um die UV-Belastung zu minimieren wurde jetzt ein schwarzes Netz vor dem Rumpf aufgespannt. Leider kann man zwar das Boot nicht mehr von der Seite her als Ganzes mit Mast und Kiel betrachten, aber immerhin wird nichts mehr verborgen.

Ich muss sagen, dass ich absolut begeistert bin! Für mich ist das Leichtbau par exellence! Wirklich wunderschön wie um jeden Millimeter "gekämpft" wurde. Das Cockpit sieht sehr aufgeräumt aus, die Schoten beispielsweise verschwinden alle in dafür vorgesehenen Kanälen in das Rumpfinnere, so dass keine Unordnung entstehen kann. Die Konstruktion des Grossbaumes ist sehr schön gemacht, vorallem der Bereich wo der Baumniederholer angreift, einfach klasse. Faszinierend auch, dass offenbar das Unterliek des Grossegels hydraulisch getrimmt wurde...

Was mich besonders beeindruckt ist die Kielfinne und das Ruderblatt. Wie kann man eine Kielfinne so stabil bauen, dass man 22 Tonnen dranhängen kann? Man muss sich mal vorstellen was für Kräfte wirken, wenn mit dem Boot eine Wende gefahren wird. Ich finde es grossartig, dass es möglich gemacht wurde diesen Racer sehen zu können, vorallem dass man so nahe ran und sich verweilen darf, wirklich toll!



Gruss Dominik
SUI 47

www.dominik.fumagalli.ch
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Jul 2014 22:39 #473 von Gallimimus
Gallimimus antwortete auf das Thema: Alinghi/Ausstellung Luzern/Material
Ich bins nochmals...

Hätte eine Frage an die Hydrodynamik-Spezialisten...

Wenn man die Kielfinne von Vorne oder Hinten betrachtet sieht man, dass diese im Bereich des Rumpansatzes und dem Ansatz der Bleibombe weniger Dicke aufweist. Die Profildicke der restilichen Finne scheint gleichmässig zu sein. Was können Gründe dafür sein? Ev. damit an diesen Stellen weniger Auftrieb und entsprechend weniger Randwirbel erzeugt werden?

Gruss Dominik
SUI 47

www.dominik.fumagalli.ch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jul 2014 11:37 #474 von ger61hard
ger61hard antwortete auf das Thema: Alinghi/Ausstellung Luzern/Material
Vielleicht habe ich nicht genau genug hingeschaut, jedenfalls fiel mir eine "Verdünnung" an den Übergängen Flosse/Rumpf und Flosse/Ballast nicht auf.
Vielmehr weiß ich, dass an diesen Stellen eher verdickt wird in Form einer Rundung, um damit einen harmonischeren Übergang zu erzielen, der weniger Wirbel und Strömungsabriss verursacht. Wie die Rundung im deutschen Fachbegriff heißt, weiß ich leider nicht, die Franzosen sagen dazu rond du galbord.

GER61hard
Folgende Benutzer bedankten sich: Gallimimus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jul 2014 14:55 #475 von flor
flor antwortete auf das Thema: Alinghi/Ausstellung Luzern/Material
Hallo Alle

Erstens wundert es mich, dass die Fragestellung von Gallimimus verschwunden ist.

Er hat schon recht und genau hingeschaut, fragte mich auch warum dies so ist. Verjüngung von Kiel zum Boot und zur Bombe? Das Gegenteil sollte nach meiner Meinung der Fall sein.

In einem Zeitungsartikel hat ein Journalist geschrieben, dass dies nicht der Orginalkiel ist, glaube aber nicht dass der was falsches geschrieben hat, diese Fragen sicher die Verantwortlichen zum Thema, bevor sie einen Bericht veröffentlichen.

Nun die Bilder die ich gemacht habe zeigen die Verjüngung zur Bombe, zum Rumpf sind sie Identisch, leider kein Bild.



Ansicht von vorn



und von achtern.

Wenn ich nun dieses Bild von SUI 100 betrachte, dass ich im Internet gefunden habe, ist da ein anderer Kiel und Bombe zu sehen, dies dürfte für mich wahrscheinlicher sein,



Ein Wächter passt hier auf, sicher nicht umsonst.

Was mich persönlich wundert, ist eindeutig das Seitenruder (Sichel), es ist sehr schmal und lang. Meines Erachtens kann man damit keine harte Wende fahren ohne Strömungsabriss, wobei es bei schneller Fahrt gerade aus sicher wenig Widerstand hat und für "feinkorrekturen" zum Kurs zuständig war oder ist.
Wenn man nun den Kiel mit Bombe genauer ansieht, fällt hier ein zusätzliches Ruder auf.
Bin der Meinung, dass dieses bei harten Wendemanöver zugeschaltet war und das Seitenruder dazu benutzt wurde um die 25m Rumpflänge sauber, mit geringst möglichen Widerstand durch die Wende zu bringen.

Gruss flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Folgende Benutzer bedankten sich: Gallimimus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jul 2014 21:41 #476 von Gallimimus
Gallimimus antwortete auf das Thema: Alinghi/Ausstellung Luzern/Material
Hallo Zusammen

Danke für Eure Beiträge, das Bild von der Bleibombe wie Flor es gemacht hat habe ich auch... Es ist unglaublich interessant, die Details dieses Bootes zu studieren.

Ich möchte mich entschuldigen, den Beitrag habe ich selber gelöscht, jedoch aus Versehen... Bin gerade in den Ferien, habe nicht die besten Mittel dabei, wollte den Beitrag editieren und erwischte den faschen button...

Die Wölbklappe am Kiel wird meines Wissens in erster Linie dazu verwendet, Auftrieb gegen die Abdrift zu erzeugen. Die Boote sollen dadurch nahezu keine Abdrift mehr haben. Dazu sind auch die 2 Räder am Steuerstand. Natürlich kann die Wölbklappe das Wendemanöver zusätzlich unterstützen. Sogar die kleinen Flügel an der Bombe sind so profiliert und angestellt, dass diese bei Krängung Auftrieb gegen die Abdrift erzeugen. Dass es ein "falsches" Kielschwert sein soll kann ich mir kaum vorstellen, es stecken sicherlich einige Gedanken dahinter.



Gruss Dominik
SUI 47

www.dominik.fumagalli.ch
Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: flor

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jul 2014 14:57 #477 von flor
flor antwortete auf das Thema: Alinghi/Ausstellung Luzern/Material
Sali Gallimimus

Hast Du für dieses Bild die Schutzkappe entfernt?......

Habe hier noch ein Bild der Alinghi von 2007 in Valencia, allerdings mit schwarzem Kiel.



Habe noch einen Link eingefügt, der dazumal beschrieben hat, was die Teams dürfen und was nicht erlaubt war. Da geht es hauptsächlich um die Abdeckung und, sehr interessant um deren Anhänge die scheinbar im nu ausgewechselt werden können über Nacht.
Hoffe der Link funzt.

www.yacht.de/sport/americas_cup/mehr-fra...antworten/a5935.html

flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: Gallimimus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.686 Sekunden
Powered by Kunena Forum