× Willkommen im Kunena Forum!

Sag uns und unseren Mitgliedern, wer du bist, was dir gefällt und warum du Mitglied dieser Webseite wurdest.
Alle neuen Mitglieder sind herzlich willkommen!

Frage Sälü zäme

  • s Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
21 Aug 2013 23:46 #139 von
erstellte das Thema Sälü zäme
Ich grüsse euch ausl Schlieren

Ich bin ein 38jähriger Vater mit Segelhintergrund aus der Jugendzeit, und nun halte ich die juckerei unter den Nägeln entgültig nicht mehr aus und es muss etwas mit Mast und Spanten dran her.

Es soll ein IOM Eigenbau werden, ohne ambitionen auf Regatten, aber weil mir die vielen frei Erhältlichen Pläne gefallen und die Grösse und erhofften Segeleigenschaften viel Fun erwarten lassen.

übers bemannte Segeln ist noch so einiges hängengeblieben, aber ich bin dankbar um viele Tipps beim Bau und wer wo was liefen kann (RC, Rigs etc.) Habe hier schon viel nützliche Infos gefunden, wenn meine noch Namenlose beauty dann fertig ist hab ich vielleicht auch was beizusenfen! :013:

in diesen Sinne
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Aug 2013 10:14 - 03 Feb 2014 16:16 #140 von Gallimimus
Gallimimus antwortete auf das Thema: Sälü zäme
Hallo Thomas

Willkommen im Forum und unter uns RC Seglern. Schön dass Du eine RC-Yacht bauen möchtest, IOM ist eine super Sache. Die Boote sind nicht zu gross und laufen super!

Wie möchtest Du Deinen Rumpf aufbauen? Holz oder Glas? Welchen Riss hast Du vorgesehen?

Es ist etwas schwierig jetzt einfach Links hier einzustellen, aber wenn Du konkrete Fragen hast helfen wir Dir gerne weiter.

Als aktuelles Boot würde ich im Moment die Goth von Frank Russell bauen.

Goth

Rig - Segel - Finnen - Zubehör

Rig - Segel - Finnen - Zubehör

Alles was RC anbelangt

Regelwerk

Lass Dich vom Regelwerk nicht abschrecken, es bringt Vorteile indem es eine Materialschlacht etwas eindämmen kann und das Segeln eher im Vordergrund steht. Auch wenn Du keine Regattas segeln möchtest, würde ich versuchen die Vorgaben einzuhalten. Ein weiterer Vorteil des Regelwerkes besteht darin, dass auch Holzboote konkurrenzfähig sein können. Dies ist durch das Mindestgewicht von 4 kg und Maximalgewicht des Kiels von 2,5 kg möglich.

Gruss Dominik
SUI 47

www.dominik.fumagalli.ch
Letzte Änderung: 03 Feb 2014 16:16 von Gallimimus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Aug 2013 14:53 #141 von Reto
Reto antwortete auf das Thema: Sälü zäme
Hallo Thomas
eine super Entscheidung von dir dich dem Modellsegeln zu zuwenden! Ich kennen Deine Modellbauerfahrung nicht, IOM ist aber nicht so ganz ohne und birgt auch das eine oder ander Fettnäpfchen. Die Grösse und die Technik braucht auch die entsprechende Zeit bis zur Fertigstellung. Wenn du schnell ein gut segelndes Boot bauen möchtest empfehle ich dir einmal die RG-65 Klasse anzuschauen. Die Boote sind etwas kleiner, schneller gebaut, mit wesentlich kleinerem Budget realisierbar und bieten trotzdem einen riesen Spass. Die ersten drei Punkte sind für mich für einen "Beginner" wichtige Punkte um nicht den "Verleider" zu bekommen. Ein Erfolgserlebnis als Einstieg in ein neues Hobby ist immer schon ;-)
Falls du einmal ein solches Boot testen möchtetst lade ich dich gerne nach Steckborn an den Untersee ein. Wir segeln regelmässig mit verschiedenen RG-65 Booten, jeweils am Mittwochabend oder aber auch an Regatten (die nächste am 22. Sept).

Lass es mich wissen, gerne helfe ich Dir weiter.

Gruss, Reto

RG-65, SUI-99
www.rg65.ch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Aug 2013 19:49 #142 von flor
flor antwortete auf das Thema: Sälü zäme
Sali Thomas

Ja, die IOM kann als "Sucht" unter den Modelljachten bezeichnet werden, vor allem wenn ein Eigenbau geplant ist, mir geht es jedenfalls so, ideale Grösse, relativ einfach zu transportieren und Segelspass pur.

Nur die Arbeit am Boot bleibt, sei es RG oder kleiner, (grösser) die Technik muss rein. Bei Iom`s hast Du mehr Spielraum was Technik anbelangt, aber durch die Klassenregel klar definiert, nur ein Seitenruderservo und eine Segelwinde, also 2 Kanäle am Sender (Empfänger) sind minimum für IOM.

Frage mich nun, welches Boot Du bauen möchtest nach freien Plänen? Und halte Dich dabei nach den Klassenregel der IOM, wie Dominik schon geschrieben hat, es erleichtert einem das erste Boot danach zu bauen.

Das Modellbaugeschäft "Wieser" in Höngg kann ich nur empfehlen, da bekommst sicher gutes Holz, Klebstoffe, Stähle (Federstahl) Fachliteratur und vieles mehr.

Vielleicht lese ich was.

Grüsse flor

SUI 73

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • s Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
23 Aug 2013 23:51 #143 von
antwortete auf das Thema: Sälü zäme
Hallo Dominik, hallo Reto, Halo Flor

Danke mal für das Feedback an Alle!

Also mir gefällt die EMO von Frank Russel mit ihrer Linie. Kenne mich in den Klassen nicht wirklich aus, aber mir gefällt Grösse, Überschaubarkeit und Performance der IOM Klasse, und das Holz.

Wieser Modellbau in Höngg kenn ich, gehe ich gerne hin :18:

Und ich meinem Kalender halt ich mal den 22. für Die RG Klasse frei. Danke für die Einladung, dass möcht ich mir nicht entgehen lassen!

Dank und gruss
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.072 Sekunden
Powered by Kunena Forum