× Alles rund um Bauberichte

Frage Footy: Fat Boy Slim

Mehr
30 Jun 2016 15:37 #1284 von lacanoe
lacanoe erstellte das Thema Footy: Fat Boy Slim
hallo
letztes Jahr habe ich begonnen den Footy Fat Boy Slim nach den Plänen von Peter Shepherd/Peter Jackson zu bauen.
Klassische Holzbauweise mit Balsabeplankung 1/2mm überzogen mit Glasfasergewebe 80gr und Epoxidharz. Ich trage das Epoxid mit einem Spachtel auf das trocken aufgelegte Glas reichlich auf, lasse es gelieren und streife dann das überschüssige Material mit dem Spachtel vorsichtig ab. Die Methode ist mir vom Kajakbau her vertraut und ergibt optimale transparente Beschichtungen. Wäre hier nicht nötig da das Böötli farbig wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2016 15:50 #1285 von lacanoe
lacanoe antwortete auf das Thema: Footy: Fat Boy Slim
hallo
die Flosse ist ein dreilagiges Sandwich, aussen Balsa hartfaserig, Faserverlauf in Längsrichtung. Innen an den Kanten durchgehend Kohlefaserstäbe 10x1mm, dazwischen Balsa leicht, Faserverlauf quer. Die Endleiste ist scharf ausgeschlifffen. Das Ruderblatt ist aus 2 Lagen Balsa hart, dazwischen 1 Lage Glasgewebe 80 gr. Alles unter Druck mit Epoxid verklebt. Die Längskanten der Balsalagen am Ruderblatt sind innen schwarz eingefärbt um beim Schleifen eine optische Hilfe zu erhalten.
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2016 15:55 #1286 von lacanoe
lacanoe antwortete auf das Thema: Footy: Fat Boy Slim
hallo
Beim Bau des Easy Footy III von Claudio Vigada habe ich mir einen Rohling für eine Kielbombe von 300gr gerechnet und gebaut und die Gipsform behalten.
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2016 16:33 #1287 von lacanoe
lacanoe antwortete auf das Thema: Footy: Fat Boy Slim
hallo
die Hilfspanten sind entfernt, vom Mittelspant bleibt nur ein Rahmen, ebenso vom Bugspant, das Heck erhält seine Stabilität nur vom 2mm dicken Heckabschluss und dem Deck das 1.5mm dick wird. Gewicht nach dem schleifen, spachteln und zwei ersten Farbaufträgen aussen und 1 x Epoxid innen: 34 gr.
Das Deck besteht au dem dachförmigen Vordeck und dem flachen hinteren Deck.
Ich will die Rigg verwenden welche ich mir für die Easyfooty gebaut habe bzw. weiterentwickeln. Das abgebildete Rigg ist das 2. grösste und hat als Mast ein Kohlefaserrohr von 4mm Durchmesser. Drei Rigg habe ich mit Masten von 3mm Durchmesser gebaut. Steigt der Winddruck biegen sie sie sich nach Lee weg, allerdings gleichmässig so dass im unteren SegeldrittelFalten entstehen. Für die nächsten Rig werde ich konische Rohre verwenden. Die Blumenfolie ist nicht nur sehr leicht, sie schlägt bei schwachen Winden auch sehr leicht um. Nachteil: ich habe noch kein ideales Verstärkungsmaterial gefunden. Die Segel laufen an den Lieken nach einer Saison ein und werden faltig. Ich habe unprofilierte Segel die sehr einfach zu bauen sind aber mich weniger Höhe segeln lassen und bei Welle weniger Druck liefern. Daneben habe ich profilierte Segel für die ich eine "Vollform" baue. Die Segel haben bei jeder Bahnnaht eine andere Profiltiefe und der Twist ist auch schon in die Form eingebaut. Eine aufwendige Spielerei, die Leistungsunterschiede verschiedener Profilierungen festzustellen bleibt Gefühlssache da ich meist alleine segle. Gegenüber flachen Segeln ist der Leistungsgewinn aber deutlich.
Da ich andere Rigg verwenden will als die Planzeichner muss ich die Lage des Mastfusses verändern.
Die Elektronik kommt wie beim Easy Footy III unter eine Deckplatte. Im Moment bin ich dabei diese zu bauen, damit ich anschliessend den Gewichtsschwerpunkt bestimmen kann, die gezeichnete Wasserlage will ich einhalten. anschliessend kann ich experimentell den Lateraldruckpunkt bestimmen, den Flächenschwerpunkt der Segel kenne ich aus den Easy-Footyplänen. Diese segelt bei entsprechender Segelgrösse und getrimmt recht stabil so dass ich die Masse der Lage von Segelschwerpunkt und Latralplan nach Rücksprache mit Claudio Vigado übernehmen werde. Zudem baue ich drei Mast-Röhrchen ein damit sich das Rigg verschieben lässt. Hat sich schon bei der Easy-Footy III bewährt.
Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: Gallimimus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Jul 2016 08:58 #1288 von Gallimimus
Gallimimus antwortete auf das Thema: Footy: Fat Boy Slim
Hallo Ia

Vielen Dank für Deinen Bericht, mir gefällt das Bild mit dem Riesen Segel, das sieht cool aus... B)

Gruss Dominik
SUI 47

www.dominik.fumagalli.ch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jul 2016 17:28 #1300 von flor
flor antwortete auf das Thema: Footy: Fat Boy Slim
Hallo lacanoe

Mit Deiner "laminier-Technik" könnt ich mich sicher nicht anfreunden aber wenn es für Dich gut ist, soll es so bleiben.

Bezüglich Segel mit Blumenfolie oder Geschenkfolie:
Dieses Material ist extrem dünn und daher nur für den Leichtwind gut, dass weiss ich aus eigener Erfahrung für meine IOM.
Da kannste Material für Eckverstärkungen suchen bis zum geht nicht mehr.
Das Problem liegt bei der Folie selbst, die sich nach wenigen Segeleinsätzen verzieht und daher die Rümpfe.
Dies geschieht meist nahe der Verstärkungen, diese geben nicht nach, die Folie aber schon.
Verwende dieses für nahezu Flaute, für mehr Wind auf etwas stärkeres ausweichen.

Gruss flor

Dümpel und studier.
C_2
SUI 73

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.401 Sekunden
Powered by Kunena Forum