× Alles rund um Bauberichte

Frage Anfänger-Fragen/-Probleme Projekt Eigenbau Goth RG 65

Mehr
05 Jul 2020 23:18 - 05 Jul 2020 23:20 #1976 von Gallimimus
Hallo Rantanplan

Ja, wenn Du die Balkenweger hochkant einbaust ist das besser.

Der Bugfender muss mindestens 5mm dick sein. Bei der Goth ist der Bugfender glaube ich noch dicker geplant. Ich habe den Rumpf weiter nach vorne gezogen, damit der Bugfender schliesslich 6mm dick wird. Das reicht völlig aus und ist schöner. Die Gesamtlänge der Rumpfes sollte aber 650 mm nicht überschreiten. (Klassenregel)

Ich nehme an, du möchtest ein normales Rig machen. (Kein Swingrig) In diesem Fall würde ich das Deck wie ein Dach gestalten. Meine Spanten welche im Boot bleiben sehen wie auf dem beigefügten Bild aus. Einer bei der Fockaufhängung und der andere im Bereich des Mastfusses.
Du musst das natürlich nicht genau so machen, ist einfach als Beispiel gedacht.:)

So kannst Du dann relativ einfach mit 0,8mm Flugzeugsperrholz ein schönes Deck machen.

Gruss Dominik


Schöner segeln
Anhänge:
Letzte Änderung: 05 Jul 2020 23:20 von Gallimimus.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rantanplan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jul 2020 20:45 - 08 Jul 2020 06:11 #1978 von Rantanplan
Hallo Zusammen!

Beinahe hätte ich das Goth-Projekt gekippt. Ich stiess auf sehr gute Pläne und einige detaillierte Bauanleitungen einer RG 65 Orion Edge. Die Form gefällt mir fast besser als die der Goth. Ich blieb dann doch bei der Goth weil ich beim ersten Bau nicht so ein schmales Deck möchte. Die Heckpartie und das Deck gefallen mir auch nicht so gut..

So konnte es dann also losgehen. Es war nicht so einfach ohne Erfahrung die Mallen zu zeichnen. Es gibt da ja einigen Spielraum und wahrscheinlich hat auch jeder seine Vorlieben, sicher auch dann in Bezug zu der Helling.

Ich bin ganz zufrieden, wie es läuft. Ich hätte beim Aussägen nicht mit Malle 0 beginnen sollen... ;-) Da hab ich oben links etwas gepatzt.. (siehe Foto) werde sie wohl nochmal machen, wäre schade... Aber sonst bin ich meiner Meinung auf einem guten Weg, oder?



Irgendeine Anregung? Etwas das ich dringend noch beachten muss?

Ich werde das Kiel, Ruder, Bombe-Set bald bestellen. Gewichte gibt es zu 515g oder 615g. Mir wurde für den Holzbau 550g empfohlen. Leichter oder schwerer nehmen? ;-)


Grüsse Rolf
Rantanplan
Anhänge:
Letzte Änderung: 08 Jul 2020 06:11 von Rantanplan. Begründung: Frage..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Jul 2020 09:14 - 08 Jul 2020 09:34 #1979 von Gallimimus
Hallo Rantanplan

Zum Glück hast Du das Goth Projekt nicht gekippt.... Es ist ein gutes Boot! :)

Wegen dem Kielgewicht, ist schwierig zu sagen. Beim Ersten Boot würde ich das leichtere Kielgewicht nehmen. Es kommt halt darauf an, welches Zielgewicht Du erreichen wirst. Das Boot sollte segelfertig nicht schwerer wie 1000g werden.
Leichter ist sicher nicht falsch.

Was Du noch brauchst:

- 49g Glasfasergewebe
- Epoxy Laminierharz Typ L
- Mischbecher
- Laminierpinsel
- Lack

Das alles kannst Du bei Suterkunststoffe bestellen. (R&G Harze) Dort könntest Du auch noch ein 6mm Mastrohr und die Bäume bestellen. (Kohlefaser) Leichtere Mastrohre wären die Skyshark Rohre, gibt es in Drachenläden. Aber nicht immer, Du musst mal googeln.

Als Lack würde ich Dir den Duplicolor Klarlack empfehlen, wird sehr schön.

Zum Spachteln: Wenn Du einen Sichtholzrumpf machen möchtest darfst Du nicht spachteln. Würde ich so oder so nicht machen, bringt nur überschüssiges Gewicht mit sich... Lieber sauber arbeiten, schön schleifen und dann das Glasgewebe drauf. Keine Angst, das Gewebe wird beim Lackieren völlig durchsichtig, du wirst es fast nicht mehr erkennen können.

Schöne Grüsse
Dominik

Schöner segeln
Letzte Änderung: 08 Jul 2020 09:34 von Gallimimus.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rantanplan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2020 06:56 - 12 Jul 2020 06:58 #1982 von Rantanplan
Moin! Moin!

Es ist nicht leicht mit 2 Kleinkindern (3/5) weiterzukommen... ;-) Aber sie sind auch mit ein Grund warum der "Alte" wieder zu basteln angefangen hat! Ich hoffe, ich kann sie zum Handwerken motivieren. Ist leider bei den Jungen bei der Elektronikflut nicht mehr so beliebt...

Die erst Malle ist auf der Helling festgeschraubt. Fotos folgen, versprochen!

Während ich am sägen etc. bin, mach ich mir Gedanken zur Mast- Kieltasche:

Es wird ein konventionelles Rigg. (Beim Swing-Rigg kann sich der gesamte Mast bewegen, hab ich das richtig verstanden? Daher werden beim Swing-Rigg Masttaschen gebaut, die Dieses "Schwenken" erlauben?)

Damit wir die Mast-, Kieltasche korrekt ausrichten können, werden diese durch eine Konstuktion verbunden. Bei einem konventionellen Rigg kann man als Masttasche ein Rohr nehmen (Material?) in das der Mast gesteckt wird. Damit sich der Mast drehen kann wird in das Rohr ein Kugellager eingebaut und in den Mastfuss eine Kugel (wie heisst das Teil)?

Segel/Mast:

Nehme ich die gleichen CFK-Rohre für Mast/Mastbaum?

Machts gut!!

Grüsse Rolf
Rantanplan
Letzte Änderung: 12 Jul 2020 06:58 von Rantanplan.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2020 23:13 #1983 von Gallimimus
Hoi Rolf

Ich hoffe, Du hast die Kiel-Masttsche mitbestellt.

Die Masttasche dient dazu, damit man den Masten so um ca. 10mm verschieben kann. Das macht durchaus Sinn, weil man beim Trimmen ev. den Masten verschieben möchte. (Um eine Luv oder Leegierigkeit ausgleichen zu können) Wenn Du ein Rohr nimmst, so wie ich das gemacht habe, musst Du ganz genau wissen wo der Mast stehen muss. Wenn Du eine 15mm Lange Masttasche hast, kannst Du den Masten mittels Distanzhölzern oder Leisten ans richtige Ort bringen und gegebenenfalls verschieben.

Die Kielmastkombination hat zwei Mastrohre. Eine ist für das Swingrig (Diejenige welche weiter vorne ist) und die andere für das normale Rig. Das normale Rig braucht kein Kugellager und muss nicht drehbar sein. Daher ist die Masttasche für das Normalrig auch schmaler. Das Swingrig liegt weiter vorne, weil bei dieser Art Takelung die Fock massgeblich kleiner gemacht werden muss. Weil das Grosssegel daher eine grössere Fläche hat, muss das ganze Segel weiter vorne stehen.

Wegen den CFK Rohren, wenn Du Skyshark Rohre ergattern kannst, wäre das natürlich super. Diese sind etwas leichter wie normale 6mm CFK Rohre. Mann muss den Masten dann allerdings zusammensetzen. Das Skyshark P3X ist sehr gut, mit einem gezogenen 6mm Rohr kannst Du dann den Mastfuss einkleben, welcher dann in die Masttasche passt. (P3X hat 7mm Durchmesser, die Masttasche 6mm) Als Bäume eignen sich auch 6mm Rohre. Dafür kann man auch das Skyshark P2 nehmen, das ist sehr leicht.

Metropolisdrachen in Deutschland vertreibt die Rohre, musst mal nachschauen. Leider sind die Portokosten sehr hoch, das ist ein Nachteil.

Wenn man es preiswert haben möchte, würde ich das 6 mm Aussen und 4mm Innendurchmesser CFK Rohr von Suterkunststoffe nehmen. Die Rohre sind sehr steif und günstig.

Ich wünsche Dir viel Spass beim Bau, Gruss Dominik

Schöner segeln

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jul 2020 07:19 - 13 Jul 2020 07:25 #1984 von Rantanplan
Jetzt verstehe ich die verschieden Konstruktionen etwas besser. Aber ganz blicke ich noch nicht durch.. :blink: Aber das kommt schon noch! ;-) Ich bitte Euch um Verständnis und etwas Geduld! :007:

Was mein Problem war der Unterschied Swing-"Normal"! Kann man es so einfach sagen: Die Swing-Rigg ist nicht am Mast befestigt, die normale Rigg schon. Die Swing hat ein "schwingenden" Baum, wobei der "normale" Baum am Mast befestigt ist?

Ja, ich habe das Set in Ungarn bestellt, inkl. Kiel-,Masttasche. 515g Gewicht da ich den Mast erstmal mit den einfacher verfügbaren CFK-Rohre machen will.

Auch werde ich versuchen die Segel selber zu machen. Mein Budget ist jetzt schon ziemlich ausgelastet, weil ich ja die ganze RC-Anlage kaufen muss/musste.

Diese vorgefertigte Kiel-,Masttasche hat also für den Mast einen kleinen Spielraum zum trimmen? Evtl. auch für verschiedene Segelgrössen?

Der Mast darf gemäss RG65-Regeln max. 110cm lang sein.... Ich habe noch sehr wenig zum Mastbau, Segelbau gefunden, kann da jemand mit einem Link helfen? Ich nehme an ein 100cm CFK Rohr reicht nicht, daher muss ich ein 200cm nehmen?

Damit nicht nur ich von diesem Forum profitiere, werde ich zu einem späteren Zeitpunkt einmal eine Zusammenfassung posten, welche Herausforderungen einem Anfänger beim Bau begegnen können, wie ich diese gelöst habe oder in künftigen Projekten lösen würde und mit was für Ausgaben man bei einem Eigenbau rechnen muss.

Und es gibt bald Fotos! B)
Letzte Änderung: 13 Jul 2020 07:25 von Rantanplan.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.275 Sekunden
Powered by Kunena Forum